COACHING FÜR KINDER

 

Was ist Kinder-Mental-Training?

Jeder hat den Begriff "Mental-Training" schon einmal gehört. Jeder Spitzensportler unterstützt sein körperliches Training durch mentales Training. Das  heißt: Er trainiert in seiner Vorstellung sein Ziel, dass er erreichen möchte, um leichter und schneller seine Ziele zu erreichen und um Stress abzubauen. Man kann im Leben nur das erreichen, was man sich auch vorstellen kann.

Kinder für die Zukunft stark machen
Mentaltraining ist keine Therapie!

 

Warum Kinder-Mentaltraining?

Kinder sind neugierig, wollen entdecken, fragen, erleben. Sie lassen sich begeistern.
diese Fähigkeiten können verstärkt werden, damit Kinder lernen, dass sie selbst ei9n reiches inneres Potenzial besitzen und dieses im Alltag und Schule für sich nutzen können.

Immer mehr Kinder haben Sorgen, Stress und wirken manchmal "abwesend". In der Schule gibt es Schwierigkeiten, schlechte Noten.
Kinder und Jugendliche erleben in der Familie, Kindergarten, Schule und im sozialen Umfeld Situationen, die inneren Stress und Blockaden verursachen.Das führt zu Schulstress, Verhaltensauffälligkeiten, Ängsten, inneren Blockaden und Schlafstörungen. Mentaltraining kann Kinder und Jugendlichen helfen, das innere Gleichgewicht wieder zu finde, sich zu entspannen, konzentriert zu lernen, sich selbsbewusst zu fühlen und mit ihren Ängsten umzugehen.

Die häufigsten Stresssymptome bei Kindern:

  • Einschlafstörungen und
    wiederkehrendes Erwachen in der Nacht
  • Häufiges Klagen über Bauch- oder Kopfschmerzen
  • Übelkeit vor dem Schulbesuch oder vor Klassenarbeiten
  • Konzentrationsschwächen, zum Beispiel auf Hausaufgaben
  • Angstgefühle vor der Schule und Prüfungen
  • Kinder ziehen sich zurück und kehren in sich
  • Extrem nervöse Reaktionen auf Ansprachen
  • Aggresivität
  • ADHS
  • Hyperatkivität
  • Reizattacken und Trotzverhalten
  • fehlendes Durchsetzungsvermögen gegenüber Freunden und Geschwistern

Ziele:

Durch die eigene Leistungssteigerung erfährt ihr Kind schulischen Erfolg und wird dadurch ausgeglichener, freier in seinen Handlungen, wird eigenverantwortlich - und letztlich auch selbstbewusster. Auch die Integration der Schule, Familie, sowie die Stabilisierung der Persönlichkeit des Kindes werden gesteigert.